AeroGarden in den Medien

DAS DING DER WOCHE: AEROGARDENAeroGarden im Sonntag Aktuell

Brauchen Sie das etwa? Ein Blick in die druckfrischen Kataloge

AeroGarden, ein Sonnenbank für Kräuter

Frische Kräuter sind eine feine Sache. Vor allem im Winter. Leider überstehen die wenigsten Pflanzen diese Jahreszeit in der heimischen Küche, wenn Hausmann oder Hausfrau nicht einen ausgesprochen grünen Daumen hat. Dafür gibt es jetzt den „AeroGarden“. Das teil sieht auf den ersten Blick wie eine Sonnenbank für Kräuter aus. Speziell eigebaute Pflanzenlampen von AeroGarden sorgen dafür, dass man zu jeder Jahreszeit Kräuter anbauen kann. Dazu stecken die Wurzeln der Pflanzen nicht in profaner Erde, sondern in einer Kammer, die eine Regenwaldähnliche Umgebung erzeugt. In Verbindung mit Wasser und speziellen Nährstoffen von AeroGarden wird zudem das Wachstum der  Pflanzen beschleunigt. Geregelt wird das Ganze von einem integrierten Mikroprozessor, der die notwendige Düngung, die Wasserversorgung und die Lichtzyklen steuert. Dabei können selbst Anfänger nichts mehr falsch machen, versichert der Hersteller. Zum Einsteigerpakket von AeroGarden gehört neben der Sonnenbank für Kräuter ein mehrteiliges Samenpaket mit Koriander, Basilikum, Dill, Minze und Petersilie.

So funktioniert ein AeroGarden

AeroGarden. Das starterpaket erhält alles für den ersten Kräutergarten. Zunächst werden die einzelnen Samenkapseln in die vorbereiteten Öffnungen des indoor-Pflanzenzuchters gesteckt. Danach wird in die darunter liegende Wanne Wasser gefüllt und der beigelegte Dünger zugegeben.

Einmal eingeschaltet, kontrolliert der integrierte Mikroprozessor das Gedeihen der Pflanzen und meldet per Lichtsignal, Wenn Wasser nachgegossen werden oder nachgedungt werden muss. Nach 28 tagen kann man ernten mit dem Aerogarden.

Die Sonnenbank fur Kräuter kostet inklusive eines ersten Samenpakets rund 150 Euro. Weitere Samenpakete schlagen mit rund 20 Euro zu Buche. Gesehen bei www.aerogarden.de.

Haben Sie auch einen interessanten technischen Gegenstand entdeckt? motor@soak.zgs.de